Method Lab #1

Photographer: Armin Kübelbeck, CC-BY-SA, Wikimedia Commons Link und Arvedui89 Link Zeichnung: Janna Wieland
Bilder von: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/8/8a/Arena_Nimes_01.jpg/800px-Arena_Nimes_01.jpg und https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/4/43/POL-GRE_Euro_2012_%2802%29.jpg/800px-POL-GRE_Euro_2012_%2802%29.jpg Zeichnung: Janna Wieland
Fotograf: Armin Kübelbeck Link  CC BY-SA 3.0 und Link CC BY 2.0 (Wikimedia Commons)
Zeichnung und Bearbeitung: Janna Wieland

Innerhalb der Projektlaufzeit veranstalten wir eine Reihe von Method Labs, die uns als intensive Arbeitstreffen zur Weiterentwicklung unsers methodischen Forschungsinstrumentariums zu transkulturellen Bildungspraktiken dienen.

Der Fokus des ersten Method Labs lautet „Method Mixing als Transmission: Methoden der Praxis in postmigrantischen Kontaktzonen“.

Am Donnerstag findet eine öffentliche Projektpräsentation statt, in der wir das interdisziplinäre Projekt einem interessierten (Fach-)Publikum vorstellen und erste Forschungsergebnisse präsentieren.

Zum internen Worshop am Freitag laden wir renommierte Wissenschaftlier*innen der Theaterwissenschaft, Sound Studies, Bildungs- und Kulturwissenschaft ein, um unsere (Feld-)Forschungsergebnisse, sowie die im Projekt entwickelten innovativen Methoden und Methodologien zu diskutieren, zu reflektieren und weiterzuentwickeln.

  • Do, 30.11.2017, 18:00 bis 20:00 | Zentralgebäude C 40.154 | Öffentliche Präsentation des Forschungsprojekts
  • Fr, 01.12.2017, 09:00 bis 17:00 | Zentralgebäude C 40.176 | Interner Workshop